KARA Profil

10306318_680966618647317_8828841626231379864_n

  • Label: DSP Entertainment (Südkorea), Universal Music Japan
  • Aktiv: 2007-2016
  • Fanclub: Kamilia

Mitglieder

Ehemalige Mitglieder

Karriere


Die Gruppe hatte ihr Debüt im März 2007 mit „Break It“. Sie wurden oft mit der populären Girl Group Fin.K.L verglichen, jedoch fand ihr Album nicht sehr viel Erfolg.

In 2008 verließt Seung Hee die Gruppe und Hara und Ji Young traten der Gruppe bei. Die Gruppe veröffentlichte mit den neuen Mitgliedern den neuen Song „Rock U“. In diesem Jahr fand die Gruppe Erfolg durch Songs wie „Rock U“ und „Pretty Girl“.

In 2009 veröffentlichten sie die Single „Honey“, welche auf #1 landete. Dank des Songs gewann die Gruppe den Award für „Best Dance“. Im Juli veröffentlichten sie die Single „Mister“, welche ebenfalls auf #1 landete und der Tanz zu dem Song wurde sehr populär.

2010 veröffentlichte die Gruppe die Single „Lupin“, welche auf #1 landete. In dem selben Jahr hatten sie ihr Debüt in Japan mit den japanischem Remake von „Mister“, welche in den Charts hoch stieg. Im November veröffentlichte die Gruppe das erste japanische Album, welches auf #2 landete in Japan. Die Gruppe wurde zur ersten nicht-japanischen Girl Group, die mehr als 100 000 Alben in der ersten Woche verkauft hat.

2011 veröffentlichten sie die Single „Jumping“, welche auf #1 landete. In Japan bekam die Gruppe den Award für „Best Rookie Artist“. Im April veröffentlichte die Gruppe die japanische Single „Jet Coaster Love“, welche auf #1 landete und im Juni die japanische Single „Go Go Summer!“, welche auf #2 landete. Im September veröffentlichten sie die koreanische Single „Step“, welche sofort auf #1 landete. Im Oktober kehrte die Gruppe wieder nach Japan zurück. Dort veröffentlichte sie die japanische Single „Winter Magic“, welche auf #3 landete. Danach veröffentlichten sie das japanische Album „Super Girl“, welches auf #1 landete und schon allein 360 000 Vorbestellungen hatte. Am Ende des Jahres wurde „Go Go Summer“ als der beste Song des Jahres gekürt.

2012 bekam die Gruppe in Japan die Awards für „Best Asian Albums“, „Song Of The Year“, „Best 5 Songs“ und „Best Music Video“. Im März veröffentlichten sie die japanische Single „Speed Up“, welche auf #2 landete. Im August kehrte die Gruppe nach Südkorea zurück und veröffentlichten die Single „Pandora“, welche auf #2 landete und der populärste Song des Monats wurde. Im September veröffentlichten sie die japanische Single „Electric Boy“, welche auf #1 landete.

In 2013 veröffentlichten sie die achte japanische Single „Bye Bye Happy Days!“, welche auf #2 landete. Im August veröffentlichten sie das koreanische Album „Full Bloom“. Im Oktober bekamen sie den Award für „Best Female Group“.

2014 verließ Nicole die Gruppe um sich auf ihr Solodebüt zu fokussieren. Ji Young verließ die Gruppe ebenfalls um sich auf ihre Schauspielkarriere zu konzentrieren. Das Label veranstaltete Auditions, aus denen dann letztendlich Young Ji auserwählt wurde, der Gruppe beizutreten. Im August veröffentlichten sie das Mini Album „Day & Night“, welches auf #3 landete.

Im März 2015 veröffentlichte die Gruppe die japanische Single „Summergic“, welche auf #2 landete. Zwei Monate später veröffentlichten sie ihr siebtes Mini Album „In Love“, welche auf #2 landete. Der Titelsong „Cupid“ schaffte es bis auf #14 in den Charts.

2016 löste sich die Gruppe auf.

Koreanische Diskografie


Alben

Mini Alben

Digital Singles

  • iMusician [4.Juni, 2009]
  • We’re with you [3.Mai, 2010]
  • We Online Part.2 [31. August, 2010]
  • Runaway [21.August, 2013]

OST

  • My Girl OST (#Alone) [23.Dezember, 2005]
  • Catching A Kang Nam Mother OST (#11 Fighting) [10.Juli, 2007]
  • Naruto OST (#1 Butterfly) [29.September, 2008]
  • Boys Before Flowers OST 2 (#6 Salangeun Bulida) [6.März, 2009]
  • My Mother OST (#1 Lonely) [22.April, 2010]
  • Strangers 6 OST (#4 My Prayer) [27.Januar, 2012]

Japanische Diskografie


Alben

Single Alben

  • Mister (ミスター) [11.August, 2010]
  • Jumping (ジャンピン) [10.November, 2010]
  • Jet Coaster Love (ジェットコースターラブ) [6.April, 2011]
  • GO GO Summer! (GO GO サマー!) [29.Juni, 2011]
  • Winter Magic (ウィンターマジック) [19.Oktober, 2011]
  • Speed Up / Girls Power (スピード アップ / ガールズ パワー) [21.März, 2012]
  • Electric Boy (エレクトリックボーイ) [17.Oktober, 2012]
  • Bye Bye Happy Days! (バイバイ ハッピーデイズ!) [27.März, 2013]
  • Thank You Summer Love (サンキュー サマーラブ) [24.April, 2013]
  • French Kiss (フレンチキス) [27.November, 2013]

Filmografie


Musikvideos

Reality Shows

  • KARA’s Meta Friends (2009)
  • KARA’s Crown Bakery (2009)

#1 Hits


  • Honey (2009)
  • Mister (2009)
  • Lupin (2010)
  • Jet Coaster Love (2011)
  • Go Go Summer (2011)
  • Electric Boy (2012)
  • Thank You Summer Love (2013)

Externe Links


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s