Rainbow Profil

Rainbow-prism-teaser2.png

Mitglieder

Karriere


Rainbow debütierte im November 2009 mit ihrem ersten Mini Album „Gossip Girl“.

In 2010 veröffentlichten sie ihre Single „A“, die es bis in die Top 10 schaffte.

Ein Jahr darauf wurde das zweite Mini Album „So Girls“ veröffentlicht, welches auf #3 landete. Der Titelsong „To Me“ landete auf #5. Kurz darauf hatte die Gruppe ihr Debüt in Japan mit der japanischen Version ihrer Single „A“.

In 2012 debütierte Rainbows erste Subuni „Rainbow Pixie„.

Im nächsten Jahr wurde das erste Album „Rainbow Syndrome“ veröffentlicht, welches es bis auf #2 schaffte. Der Titelsong „Tell Me Tell Me“ landete auf #14.

In 2014 debütierte Rainbows zweite Subuni „Rainbow Blaxx„. Das Musikvideo zum Titelsong „Cha Cha“ bekam viel Kritik dafür, dass es zu sexy sei.

In 2015 veröffentlichte die Gruppe ihr drittes Mini Album „Innocent“. Der Titelsong „Black Swan“ schaffte es in den Charts nicht weit.

2016 wurde dann das vierte Mini Album „Prism“ veröffentlicht, welches es in die Top 10 schaffte. Der Titelsong „Whoo“ schaffte es nur bis auf #40. Im Oktober wurde dann bekannt gegeben, dass die Mitglieder sich dazu entschieden haben, die Verträge nicht zu verlängern und somit die Gruppe aufzulösen.

Koreanische Diskografie


Alben

Mini Alben

Japanische Diskografie


Alben

Single Alben

  • A (エー) [14.September,2011]
  • Mach (マッハ) [7.Dezember,2011]
  • Gonna Gonna GO! (ガナガナGO!) [14.März,2012]

Digital Singles

  • Candy Girls! [5.September,2012]

Filmografie


Musikvideos

Externe Links


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s