Kim Sun Ah (김선아) Profil

Kim-Sun-Ah

  • Beruf: Schauspielerin
  • Geburtsdatum: 1.Oktober, 1975, Daegu
  • Größe: 1,71m
  • Gewicht: 50kg
  • Blutgruppe: A
  • Spezialität: Piano, schwimmen
  • Ausbildung: Kyunghee Universität
  • Geschwister: jüngere Schwester, jüngeren Bruder
  • Sprachen: koreanisch, englisch, japanisch, chinesisch
  • Label: Fantagio Entertainment: 2014-2015, C-JeS Entertainment: 2015-2018, Good People Entertainment: 2018-

Karriere


Kim Sun Ah sprang für ihre Freundin in einem Modeljob in 1996 ein. Obwohl sie keinerlei Erfahrung hatte, verließ sie die Universität, um sich auf ihre Karriere zu konzentrieren.

Ihr erster Film war 2002, welcher Box Office Flop war. Jedoch wurde ihr nächster Film „Wet Dreams“ zu einem unerwarteten Erfolg.

In 2003 spielte sie neben Im Chang Jung in dem erfolgreichen Film „The Greatest Expectation“.

Im darauffolgenden Jahr übernahm sie die Hauptrolle in „S Diary“ als eine Frau, die sich dazu entscheidet Rache an ihren Exfreunden zu nehmen.

2005 spielte sie in dem Drama „My Name Is Kim Sam Soon“, welches das meist geschaute Drama des Jahres 2005 wurde. Ihre unabhängige Persönlichkeit, die sie in ihrer Hauptrolle als eine Frau, die unerwartet Erfolg hat als Bäckerin, verkörperte ließ sie zu einer Top Schauspielerin in ganz Asien werden. Mit ihrer Performance gewann sie ihren ersten „Top Excellence“ Award.

 

 

Nach einer dreijährigen Pause kam sie mit ihrem Film „Girl Scouts“ und dem Drama „When It’s At Night“ zurück.

Ein Jahr darauf spielte sie neben Cha Seung Won in dem Drama „City Hall“. Dank ihrer guten Leistung bekam sie ihren ersten „Excellence Award“.

In 2011 spielte sie neben Lee Dong Wook in dem Melodrama „Scent Of A Woman“. Dort spielt sie eine Frau, die nachdem sie erfährt, dass sie nur noch sechs Monate zu leben hat, sich nur noch auf sich selbst konzentrieren will und somit auf Reisen geht. Aufgrund ihrer guten Performance wurde sie mit dem „Top Excellence“ Award ausgezeichnet. Im selben Jahr spielt sie die Rolle einer unterstützenden Frau eines Baseballspielers in dem Film „Fighting Spirit“.

2012 spielte sie in dem Drama „I Do, I Do“ neben Schauspieler Lee Jang Woo. Sie verkörpert eine Frau, die aufgrund eines One Night Stands schwanger wird und ihr Leben und ihre Karriere somit im Chaos enden.

Im darauffolgenden Jahr spielte sie in dem Thriller „The Five“ die Hauptrolle als eine Frau, die Rache an dem Serienmörder nehmen will, welcher ihre Familie getötet hat und sie verkrüppelt hat. Ihre Performance brachte ihr den „Best Actress“ Award ein.

In 2015 spielte sie neben Joo Sang Wook in dem Drama „Masked Prosecutor“. Sie verkörpert eine Detektivin.

Zwei Jahre später kehrt sie mit dem Drama „Woman Of Dignity“ zurück. Das Drama war ein Hit mit einer Einschaltquote von 6,5% (Pay-TV). Dort verkörperte sie eine Frau, die aus einer armen Familie kommt, aber alles dafür tut in die Elite aufgenommen zu werden.

Privatleben


Kim Sun Ah wurde in Korea geboren, zog aber als sie in der Middle School war nach Tokyo. 1993 fing sie an in Indiana, USA zu studieren.

Filmografie


Dramen

Filme

  • Yesterday (2002)
  • Wet Dreams (2002)
  • The Greatest Expectation (위대한 유산) (2003)
  • Happy Ero Christmas (2003)
  • S Diary (2004)
  • She’s On Duty (잠복근무) (2005)
  • Girl Scouts (2008)
  • Sweet Lies (달콤한 거짓말) (2008)
  • Fighting Spirit (투혼) (2011)
  • The Five (2013)
  • Operation Chromite / Incheon Landing Operation (인천상륙작전) (2016)

Musikvideo Auftritte

Awards


  • Best New Actress (2003)
  • Best Actress (2005)
  • Top Excellence (2005)
  • Excellence Award (2009)
  • Top Excellence (2011)
  • Best Actress (2014)

Externe Links


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s